| HOME | ÜBERBLICK | HILFE | IMPRESSUM |  
 
 
 
 

—  Wer Texte des Autors zitieren will, der lese bitte den Vermerk am Seitenende.  —

 

Guy Néchois   :   Liebesgedichte

Archiv-Übersicht | lyrische Einstiegsseite


Erdschwein mit Herz

Toujours l’amour : eine kleine Versuchung

«Knospen»

«Sinnenrausch»

«Über das Schenken»

«Sobald ich bei dir bin»

«In Deinem Blau»

«Meer Heidi»

«Grüner Mond»

«Gutnachtgedicht»

«Nacht der Tränen»

«Nachts sind alle Kater grau»

«Tanz durch die Nacht»

«Na, was hast du denn?»

«Dein rosa Pullover»

«Blond lockend»

«Farbe Deiner Augen»

«Gedankengang»

«Die Verführung im Serail»

«Stimmungswandel»

«Unendlichkeit»

«Andenken»

«Du!»

«Jetzt!»

«Heiratsantrag eines Schüchternen»

«Unter deinem Pflaumenbaum»

«Zum Anbeißen»

«Am Ginsterstrauch»

«Verkos(t)ung im Weinlaub»

«Der Tochter der Frau Soundso»

«plakativ»

«Der Autogurt»

«Massage, sonst nichts!»

«Strickmuster»

«Esel streck dich»

«Sonnentagsverschen»

«So nett im Schaum»

«Glücksverschen»

«Engel im Himmel»

«Im Badesalz»

«Merkblatt»

«Ein Brief»

«Herbei!»

«Sanftes Gleiten»

«Ostsee 1996»

«Nordsee-Rauschen»

«Metamorphose»

«Weil ich Dir etwas zeigen will»

«Herzen, die liegen bleiben»

«Opfer»

«Wie es Dir gefällt»

«Sehnsucht nach Berlin»

«Das Letzte»

 

Letzte Aktualisierung: 25. Februar 2007

 

Bitte respektieren Sie die folgenden Regeln, denn auch das Schreiben von Texten ist wertvolle Arbeit:

  1. Bitte zitieren Sie den Namen des Autors.
  2. Bitte informieren Sie Gereimt.de über alle Texte oder Textteile, die Sie übernommen haben.
  3. Bitte prüfen Sie, ob Ihre Webpage korrekt in die Liste befreundeter Seiten aufgenommen wurde. 

Das gesamte Werk von Guy Néchois und also auch alle hier abgedruckten Texte unterliegen dem Schutz des deutschen Urheberrechtsgesetzes und entsprechendem internationalem Recht.

Herr Néchois ist gleichwohl damit einverstanden, dass Betreiber von Internetseiten einzelne seiner Texte auf ihrer Homepage einstellen, sofern der Name des Autors deutlich zitiert wird. Nicht zulässig ist es, Texte von Guy Néchois als eigene Texte auszugeben.

Sollten diese Voraussetzungen eingehalten werden, bedürfen Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitate der hier abgedruckten Texte ausnahmsweise nicht der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Autors. Dieses vereinfachte Verfahren gilt aber nicht für Publikationen außerhalb des Internets (insbesondere Print-Publikationen in Büchern oder Zeitschriften). Auch müssen alle Texte frei zugänglich sein; Sie dürfen also z.B. nicht auf zugangsbeschränkten Seiten zitiert werden.

Bitte beachten Sie: Für den Fall, dass die oben genannten Kriterien nicht eingehalten werden, können Urheberrechtsverletzungen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Konsequenzen haben.

Bitte verweisen Sie bei Zitaten auf den Autor Guy Néchois! — Be fair!!!