| HOME | ÜBERBLICK | HILFE | IMPRESSUM |  
 
 
 
 

 

Die Grenzen
der Rechtschreibreform

    Wenn doch
 
    dem Stuckateur
    der Kuss
    der Ballett-Tänzerin
 
    nicht rau(h)er
    schmeckt
    als (vor der Reform)
 
    der Kuß
    der Ballettänzerin
    dem Stukkateur ...
 
    ... was soll dann die ganze Aufregung?
 
© Ulrich Degwitz, aus: "Der Storch" (1/2002)

Gefunden in einem Bus der Stuttgarter Verkehrsbetriebe SSB am 19.07.2003.
Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Autors.

 
 

Degwitz auf der »Darmstädter Dichterschlacht« (Central Station) Es lohnt sich, die Arbeit von Ulrich Degwitz – im doppelten Sinne des Wortes – im Auge zu behalten. Er wurde 1962 geboren, begann mit seiner ernsthaften schriftstellerischen Arbeit aber erst im März 2000. Andere Autoren können sich hier ein Beispiel an ihm nehmen, denn anstatt sogleich den Nobelpreis für Literatur anzustreben, nähert sich Degwitz schrittweise aber gezielt seinem Publikum. Sein sich ständig erweiterndes Publikationsverzeichnis beweist das.

 

Auch das vorliegende Gedicht hat Degwitz an allerlei Orten geschickt pla(t)ziert: in Literaturzeitschriften oder beim Projekt Gutenberg (welches auch unbekannten Autoren Publikationsraum bietet).

 
 

 

– Übersicht: »Blütenreich« –